September 2017

1. Termin Saftmobil voller Erfolg

P1110551 P1110564
Der erste von zwei Pressterminen war trotz der geringeren Apfelernte in diesem Jahr erfolgreich, so das Fazit der INI und der Betreiber des Natursaftmobils, Annette und Martin Schiller. Nachdem das von der Intiativgruppe Naturschutz Iffezheim (INI) und Obst- und Gartenbauverein entwickelte Streuobstwiesenkonzept erfolgreich angelaufen ist, nimmt die Nachfrage nach naturtrüben Apfelsaft in der „Schachtel“ stetig zu. Auch zu Recht, wie diverse Forschungsergebnisse bestätigen: der naturtrübe Apfelsaft enthält doppelt so viele Polyphenole wie klarer Saft. Und diese schützen Zellen und beugen Hautalterung und Gefäßverkalkung vor. Auf den Iffezheimer Streuobstwiesen stehen noch vorwiegend alte Apfelsorten, die besonders viel der Polyphenole enthalten. Was spricht also für eine Verarbeitung der Äpfel beim Saftmobil?

kurze Anfahrtwege (Ökobilanz)
Keine oder nur geringe Wartezeiten
eigene Äpfel werden zu (Bio)Apfelsaft verarbeitet
günstige Preise (5 ltr. Saft ab EUR 3,80 - ohne Karton)
Beitrag zur Erhaltung dr Kulturlandschaft in Iffezheim
Saft hält bei richtiger Lagerung mindestens 1 Jahr
Angebrochene „Schachteln“ bei richtiger Handhabung mindesten 4 Wochen ohne Kühlung

Wer noch die genannten Vorteile ausnutzen möchte, kann dies am 27. September verwirklichen. Dann kommt das Natursaftmobil zum zweiten Presstermin an die Freilufthalle nach Iffezheim. Termine kann man bei der INI unter Telefon 3130 oder 01726727807 vereinbaren.

Apfelsafttage 2017


Die Apfelernte wird nach Aussagen der Obsterzeuger in diesem Jahr nur ein Drittel des vergangenen Jahres bringen. Die späten Nachtfröste haben die Blüten bzw. die Fruchtansätze erfrieren lassen. Auch das ist Natur. Machen wir aus dem verbleibenden Drittel der Äpfel doch nun das beste: naturtrüben Apfelsaft.
Gelegenheit dazu gibt es
am Freitag, 15. September und
am Mittwoch, 27. September
in Iffezheim an der Freilufthalle. Das Saftmobil kommt und verarbeitet die angelieferten Äpfel bzw. Birnen zu köstlichem Saft. Die Erhitzung auf 78 bis 82 Grad und die Abfüllung in 5 oder 10 Liter Bags sorgen dafür, dass der Saft – wenn er nicht schon vorher getrunken ist, weil er so lecker schmeckt – mindestens 1 Jahr hält und das auch noch ohne Kühlung. Selbst angebrochene Bags halten, bei richtiger Lagerung, mindestens 4 Wochen. Und noch etwas Erfreuliches: die Preise für Produktion, Erhitzung und Abfüllung sind gleich wie im vergangenen Jahr.
5 Liter Apfelsaft aus eigenen Äpfeln kosten
zwischen EUR 3,80 und EUR 4,30,
je nach Saftmenge. Für einen neuen Karton (Box) fallen Kosten in Höhe von EUR 0,50 an. Obwohl es in diesem Jahr wie bereits erwähnt wenig Äpfel gibt, werden wir versuchen auch „NichtApfelbaumbesitzer“ zu berücksichtigen und freie Apfelbäume zuweisen. Anfragen hierzu bitte an Johannes Godbarsen, Tel. 3130 oder 01726727807. Bei ihm kann man sich auch ab sofort für die Saftaktion anmelden. Es wäre schön, wenn wir mit den Apfelsafttagen einen erfolgreichen Schritt zum Erhalt der Streuobstwiesen in Iffezheim leisten.

50